• Gsundheitsplatzl

Patienteninformation

Aktualisiert: 15. Jan 2019

Behandlungen nach ärztlicher Überweisung

Wir haben für Sie den richtigen Weg von der Zuweisung Ihres Arztes zu Ihrem Therapeuten bis zur Rückerstattung aufgelistet.


1) Zuweisung zur Therapie von Ihrem Arzt oder Krankenanstalt (die Verordnung für Ihre Therapie stellt Ihnen Ihr Arzt oder die Krankenanstalt aus)

2) Behandlung bei Ihrem Physiotherapeuten oder Masseur

3) Nach Bezahlung der Honorarnote, Rückerstattung eines Teilbetrages durch Ihre Krankenkasse


Die Verordnung muss enthalten:

1. Diagnose

2. Therapieanweisungen mit deren Anzahl

3. Ihren Namen, Adresse, Sozialversicherungsnummer mit Geburtsdatum


Wir sind Wahltherapeuten, was bedeutet, dass Sie nach Bezahlung der Honorarnote bei Ihrem Therapeuten/in, diese bei Ihrer zuständigen Krankenkasse einreichen können und den Kassentarif zurückerhalten. Bei Bestehen einer Zusatzversicherung haben Sie die Möglichkeit, den Selbstbehalt von Ihrer Versicherung zurückerstatten zu lassen.


Zur Therapie bringen sie bitte mit:

(1) Bereits vorliegende Befunde

(2) Arztbriefe

(3) Operationsprotokelle

(4) Röntgen MRT/CT Bilder

(5) Verordnungsscheine

(6) Für die Massage ein großes Bade- oder Handtuch und ein kleineres Handtuch

(7) Für Trainingseinheiten Kleidung nach Absprache mit Ihrem Therapeuten/in - Trainer/in


Bitte beachten Sie, dass die erste physiotherapeutische bzw. Massagetherapie Einheit immer mindestens 45 Minuten dauert, um genügend Zeit für eine gründliche Befundung und erste Behandlung zur Verfügung zu haben.


Behandlungsmöglichkeit ohne Überweisung

Die Kosten für präventive Physiotherapie, individuelles Training, Dienstleistungen in der Massage ohne Überweisungen können Sie nicht mit Ihrer Krankenkasse abrechnen.

​© 2019 by G'sundheitsplatzl.net